Modernisierung Mehrfamilienhaus in Berlin – Steglitz

 

Ansicht des Gesamtgebäudes von Südwesten

Der klassische Berliner Altbau aus dem frühen 20. Jahrhundert hat eine Besonderheit: Er steht trotz der innerstädtischen Lage völlig frei und ist weithin sichtbar. Das Gebäude mit 12 Wohnungen auf vier Etagen wurde umfassend saniert und energetisch ertüchtigt. Dafür wurde es mit Wärmedämmung an der Fassade und im Dach versehen und erhielt eine moderne Heizungs- und Warmwasseranlage, die durch Sonnenkollektoren unterstützt wird.

Fast alle Wohnungen wurden nach und nach bedarfsgerecht renoviert. Einige davon waren während der Bauarbeiten weiterhin bewohnt, sie wurden in Absprache mit den Mietern behutsam modernisiert. Andere waren komplett leer, wurden umfangreich saniert und zum Teil zusammengelegt. So entstanden Wohnungen zwischen 30 und 110 qm Wohnfläche. Das ungewöhnlich angelegte Treppenhaus wurde farblich neu gestaltet.

Das Gebäude wurde über das Programm Energieeffizient Sanieren der KfW finanziert

Bauherr: privat
Planung: 2004-07
Bauzeit: 2004-08
Wohnfläche: 850 qm

Blick auf die Nordfassade und die geschlossene Ostfassade
Ansicht des Gesamtgebäudes von Nordwesten
Blick in den Lichthof und zur Solaranlage auf dem Dach für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
neu gestaltetes Treppenhaus
Treppendetail
Schrammbordleiste und Zierstreifen